Ihre Dudelsackband aus Schleswig-Holstein, Reinbek bei Hamburg

Für Sie mit dem Dudelsack unterwegs in:
Reinbek, Glinde, Barsbüttel, Oststeinbek, Trittau, Wentorf, Hamburg und Umgebung..

@

@


 

Heidepark Sierksdorf: Spatenstich anlässlich des Baus einer neuen Fahrattraktion „Highlander"
Wenn die Gondeln Trauer tragen…. In dem Fall kehren wir, Jens, Hansi, Conny und Katrin, heute den Spruch mal um und verwandeln die Gondel-Trauer in echte Schottenmusik-Action! Auf Einladung der Familie Leicht, Geschäftsführer des Hansa Park in Sierksdorf direkt an der Ostsee, folgten wir mit neun Spielern dem Ruf von Nessie. Wir durften uns auf ein echtes Highlight im Rahmen unserer Auftritte freuen. Unterstützt von Achim, Sascha, Bernd, Jutta und Kay, Spielern unserer Partnerband „North-Frisian-Pipes & Drums" aus Rantrum, trafen wir uns am späteren Nachmittag gemeinsam in Zivil an einem Hintereingang am Park, um von dort „Undercover" vor dem Publikum unbemerkt per Begleitung eines Mitarbeiters in den Park hineingebracht zu werden. Nach einem kurzen Käffchen vorab im „Saloon" und einer kleinen Stärkung, die für uns schon am Tisch vorbereitet war, zogen wir uns um. Danach erfolgte mit einer extra für uns zuständigen Choreografin das Einstudieren für den Ablauf des Auftrittes auf der Bühne, und das in kürzester Zeit. Wir waren selbst überrascht, wie schnell und wunderbar das klappte, ohne vorher groß geprobt zu haben. Dementsprechend überwältigend kam der musikalische Bühnenpart von uns beim geladenen Publikum an und wurde mit viel Applaus belohnt. Im Anschluss ging es noch raus in den Park. Dort, auf dem Weg mit unseren Pipes & Drums in Formation spielend, marschierten wir zum Themengebiet „Bezauberndes Britannien", dem Standort der zukünftigen neuen Attraktion „Highlander". Gefolgt von der Menschenschar geladener Gäste, da der Park für die Öffentlichkeit dann schon geschlossen hatte. Hier angekommen, spielten wir dann noch ein paar Stücke im Rahmen des Prozederes des Spatenstichs für die Einleitung zum Bau des „Weltrekord-Freefall-Turmes", der sage und schreibe 120m Höhe haben wird und 2019 eröffnet werden soll. Auch hier gaben wir nochmals unser Bestes und lieferten mit einem wunderbaren Gesamtbild ab. Mit viel Freude und Lob, auch seitens der Parkbetreiber, schlossen wir den gelungenen und für uns alle sehr aufregenden Auftritt mit einem kurzen „Nobel"- Häppchen-Dinner und Getränken ab, die ebenfalls der Veranstalter für uns kredenzte. Vielen Dank nochmals für diesen tollen Nachmittag und an das toll organisierte Park-Betreuungsteam.

 


 

 
Impressum: "The German Flatland Pipers"  Datenschutzerklärung
.